Freizeit News und Events rund um Alsdorf

Frühlingsfest 2017:

Das Alsdorfer Frühlingsfest 2017 findet von Samstag den 06.05.2017 bis Sonntag den 07.05.2017 in der Alsdorfer Stadtmitte statt. Des weiteren findet auch in diesem Jahr der 1. verkaufsoffener Sonntag: am 07.05.2017 statt.

Hallenbad Alsdorf und Sauna wegen Grundreinigungsarbeiten geschlossen

In der Zeit von Montag, 10. April 2017, bis einschließlich Sonntag, 23. April 2017, bleiben das Hallenbad und die Sauna wegen notwendiger Grundreinigungsarbeiten geschlossen, teilt das Schul- und Sportamt der Stadt Alsdorf mit und bittet um Verständnis.

Jecke Auszeit: Alsdorfer Rathaus wird wieder zur Narrenhochburg


Auf den Sturm aufs Alsdorfer Rathaus können sich die Jecken in der Stadt wieder freuen. Am  Fettdonnerstag, 23. Februar 2017 wird das Verwaltungsgebäude an der Hubertusstraße zur Narrenhochburg. Bürgermeister Alfred Sonders, seine Verwaltungsmannschaft und das Altweiberkabinett machen dazu mit der KG Alsdorfer Exprinzen gemeinsame Sache. Pünktlich um 11.11 Uhr eröffnen Prinz Dirk I. und seine Sabine das närrische Treiben. Das Altweiberkabinett des Rathauses holt zuvor unter dem Motto „Im Zauberwald“ die Verwaltungsspitze auf die Bühne vor dem Rathaus.
Alle Ämter des Rathauses mit Publikumsverkehr sind an diesem Tag nur bis 10.50 Uhr geöffnet. Anschließend wird gefeiert: Die KG Exprinzen präsentiert neben allen Alsdorfer Majestäten die Tresenritter Band, Stimmungssänger HaPe Jonen und den Fanfarenzug Schaufenberg. Auch aus Alsdorfs niederländischer Partnerstadt Brunssum wird eine große Delegation erwartet.


Neues Ferienfaltblatt der Stadt Alsdorf für 2017 liegt bereit


Anmeldung startet bald:
Viele Aktionen für die Ferien: Erneut hat das Jugendamt der Stadt Alsdorf ein Ferienfaltblatt zusammengestellt, in dem vielfältige Projekte und Fahrten für alle Ferien im Jahr 2017 vorgestellt werden. Alle Termine für die Ferienspiele der städtischen Jugendeinrichtungen sowie die Angebote der freien Träger sind enthalten.
Dabei wird es eine Neuerung bei der Anmeldung für die städtischen Ferienspiele geben. Kinder, die eine Offene Ganztagsgrundschule besuchen, können bis zum 17. Januar für die städtischen Ferienspiele für alle Ferien bei der jeweiligen OGS angemeldet werden. Alle anderen Kinder können am Mittwoch, 25. Januar, von 14 bis 18 Uhr im Rathaus der Stadt Alsdorf, Zimmer 24, für die städtischen Ferienspiele angemeldet werden. Durch dieses neue Angebot haben Familien bereits zu Beginn des Jahres eine „Planungssicherheit“ für die Ferien.
Alle Adressen und Ansprechpartner der Jugendeinrichtungen im Stadtgebiet sowie Informationen über zusätzliche Freizeitangebote sind im Faltblatt enthalten, das in den Alsdorfer Schulen und Kindertagesstätten verteilt wird. Auch an der Information des Rathauses und in der Stadtbücherei ist es kostenlos erhältlich, zudem ist es auf der Homepage der Stadt Alsdorf verfügbar: www.alsdorf.de. Informationen zum Ferienfaltblatt geben im Jugendamt Agnes Migenda, 02404 / 50406, sowie per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Günter Thimm, 02404 / 50441, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Weihnachtsmarkt 2016 in Alsdorf

der Weihnachtsmarkt 2016 in Alsdorf an der Burg beginnt am 25.11. 2016 und Endet am 4.12. 2016 .
neue Informationen...

Martinszüge 2016 in Alsdorf

Hier befindet sich die Liste der Martinszüge 2016 für Alsdorf und Umgebung: Martinsliste

EUROPAFEST 2016 in Alsdorf - Partnerland: Ungarn


Ab Freitag, 09.09.2016 bis Montag, 12.09.2016
Buntes Programm in der Alsdorfer City,
Feuerwerk am Freitag,
großer Folklorefestumzug am Sonntag,
Kirmes auf dem Annagelände an allen Tagen
mehr Infos

Alsdorfer Partnerschaftskomitee lädt zum kostenlosen Folkloreabend in die Stadthalle ein.

Alle vier Jahre ist die Welt zu Gast in Alsdorfs niederländischer Partnerstadt Brunssum. Beim „World Festival“ tanzen Folkloregruppen aus Südamerika und aus der Südsee, aus Asien und Europa auf den Straßen und in den Hallen. Ein sagenhaft buntes Erlebnis ist das für viele tausend Besucher. Und diesen Genuss gibt es jetzt erstmals auch in Alsdorf, denn einige Gruppen besuchen während des Festivals die Stadthalle. Am Freitag, 15. Juli, geht es dort um 19 Uhr los.
Das Partnerschaftskomitee der Stadt Alsdorf lädt ein, diesen Abend unter dem Motto des diesjährigen „World Festivals“ zu erleben: „Dreaming & Dancing“. Tanzen und träumen – oder einfach traumhaft schöne Tänze, die die Gäste aus Kroatien, aus Chile und von der karibischen Insel Martinique präsentieren. Ein Appetithappen für Alsdorf, der durchaus Lust auf Mehr machen könnte. Und das ist gut so, denn die Besucher haben reichlich Gelegenheit, in den folgenden Tagen bis zum 20. Juli die Highlights in Brunssum zu genießen. Dort zeigen gut 25 Gruppen ihr Können Der Eintritt zur Show in Alsdorf ist frei, das Programm dauert gut eineinhalb Stunden.
Interessenten können sich ihre Karte(n) bis Mittwoch, den 13. Juli, unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel.: 02404 / 50241, bestellen.

Theaterprojekt für Kinder während der Sommerferien

Im Rahmen des Sommerferienprogramms der Stadt Alsdorf findet ein Theaterprojekt für Kinder von sechs bis elf Jahren im städtischen Jugendtreff Altes Rathaus, Aachener Str. 1, in Mariadorf statt. Von Montag, 1., bis Freitag, 19. August, können Kinder unter professioneller Anleitung verschiedene Theatertechniken erlernen und ein Stück vorbereiten. Zum Abschluss wird es eine Aufführung geben.
Eine Anmeldung ist möglich bei Susanne Herzog im Jugendtreff unter 02404/65125 sowie per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

E-Bikes für das Alsdorfer Rathaus – und ein Radwandertag für die ganze Familie


Schwungvoll im Sattel unterwegs: Mitarbeiter der Alsdorfer Verwaltung kommen bald in den Genuss einer besonderen Mobilität. Um eine nachhaltige Stadtentwicklung zu unterstützen, stellt der Energieversorger RWE seinen Partnerkommunen seit 2013 leihweise  E-Bikes zur Verfügung. Zehn Stück sind von Donnerstag bis Dienstag, 23. bis 28. Juni, in Alsdorf. Auch Bürger können sie nutzen – bei einem großen Familien-Radwandertag, der am Sonntag, 26. Juni, startet.
„E-Bikes on Tour“ ist das Motto, unter dem RWE die Pedelecs entleiht. Als Dienstfahrzeuge wird in Alsdorf unter anderem der Eigenbetrieb Technische Dienste die Räder nutzen.

Auch die ersten fünf Bürger, die sich für den Radwandertag anmelden, kommen auf Wunsch für die Dauer der Tour in den Genuss eines E-Bikes. Die etwa 16 Kilometer lange Rundfahrt startet am Sonntag, 26. Juni, um 11 Uhr am Energeticon, Konrad-Adenauer-Allee 7. Von dort geht es Richtung Kellersberg und entlang der Gleise der Euregiobahn bis zu den Weihern an der Broicher Siedlung. Entlang der Stadtgrenze geht es weiter – über ein gutes Stück des neuen Premium-Radwegs Aachen-Jülich – bis nach Schleibach und Ofden. Durch die grüne Lunge am Alsdorfer Weiher geht es nach Zopp und von dort über Busch zurück zum Startpunkt. Mit einem E-Bike unterwegs ist dabei auch Bürgermeister Alfred Sonders, der zu Beginn der Tour und unterwegs markante Punkte der Stadtentwicklung vorstellen möchte. Am Ziel gibt es zudem für jeden Teilnehmer ein kostenloses Getränk an der Eduard-Gastronomie. Die Rundfahrt wird etwa zwei Stunden dauern. Die Strecke ist überwiegend flach, nur zwei leichte Anstiege warten unterwegs auf die Teilnehmer. Geeignet ist sie auch für jüngere Teilnehmer – ob nun mit Motorunterstützung oder ohne.   

Fragen rund um den Alsdorfer Familien-Radwandertag beantwortet Stefan Schaum im Presse- und Kulturamt im Alsdorfer Rathaus, Hubertusstraße 17, Zimmer 509, sowie telefonisch unter 02404/50298. Anmeldungen per E-Mail (bitte mit Namen, Anschrift und Telefonnummer) sind möglich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Die Teilnehmerzahl ist aus organisatorischen Gründen auf 100 Radfahrer begrenzt und richtet sich nach Eingangsdatum der Anmeldung.

Kinder werden zu Artisten und schnuppern am Annapark ganz viel Zirkusluft

Bald wird die Manege am städtischen Familienzentrum Annapark durch den Förderverein Annapark und den Mitmachzirkus „Regenbogen“ vorbereitet. Im  Gemeinschaftsprojekt  „Gemeinsam schaffen wir alles - Part 2“ haben Kindergartenkinder und Kinder aus Flüchtlingsfamilien die Möglichkeit, Kunststücke zu üben und aufzuführen. Von Montag bis Freitag, 20. bis 24. Juni, wird es im Zirkuscamp Workshops und eine abschließende Galavorstellung geben. Dazu baut der Zirkus sein Zirkuszelt auf der Rasenfläche zwischen dem Familienzentrum Annapark und der Grundschule an der Carl-von-Ossietzky-Straße auf. Das Zelt hat Platz für rund 500 Zuschauer. Die Projektwoche ermöglicht den Kindern, Kontakte zu knüpfen sowie Fähigkeiten auszuleben. Die Erfahrung zeigt, dass Kinder während des Projektes schnell ihre Ängste verlieren und mit viel Freude ihre Kunststücke einstudieren, um sie am Ende der Projektwoche in einer Galashow vorzuführen.

Exklusiver Panoramablick:
Vom Alsdorfer Fördergerüst über das ehemalige Aachener Steinkohlerevier - Energeticon bietet Aufstieg mit fachkundigen Führungen – Jeden 4. Samstag im Monat

Panoramablick über das gesamte  ehemalige Aachener Steinkohlenrevier? Über die ganze Stadt Alsdorf und den Annapark?  Dann nichts wie rauf auf das Alsdorfer Fördergerüst.  Das Energeticon Alsdorf bietet eine Besteigung des Fördergerüstes als neuen Publikumsmagneten an. Mit fachkundiger Begleitung kann das Fördergerüst Hauptschacht am Annapark in Alsdorfs Zentrum bestiegen werden. Traumblick inklusive. Aus etwa 30 Metern Höhe, gleich neben den mächtigen Seilscheiben stehend, erleben Besucher alles aus der Vogelperspektive. Angeboten werden die Besteigungen witterungsbedingt von April bis Oktober.

Strukturwandel zum Anfassen: Auf dem Weg zum Fördergerüst entlang des „Weges der Energie“ und auf dem Rückweg zum Energeticon entlang des Annaparks erläutern die Führer des Energeticon die Geschichte der früheren Bergbaubetriebe und das neue Leben auf dem ehemaligen Zechengelände.

Die Teilnehmer müssen mindestens sechs Jahre alt,  schwindelfrei und ausreichend körperlich fit sein, da ein Treppenaufstieg  mit  30 Metern Höhendifferenz zur Besucherplattform zu bewältigen ist. Die Veranstaltung dauert  ca. zwei Stunden. Die Preise: 13 Euro pro Person, 17,50  Euro pro Person für ein Kombiticket inkl. Eintritt ins Energie-Erlebnismuseum ENERGETICON (gültig innerhalb von 30 Tagen nach Kauf). Durch den Kauf eines Kombitickets ist ein Besuch der Ausstellung „Von der Sonne zur Sonne“  (ohne Besucherbegleiter) innerhalb  von 30 Tagen nach der Veranstaltung möglich. Die regelmäßigen Fördergerüstbesteigungen finden  in den Monaten April bis Oktober jeden 4. Samstag im Monat um 14 Uhr statt. Treffpunkt ist das Foyer des Energeticon

Eine telefonische Anmeldung im Energeticon (02404/59911-0) ist erforderlich, da maximal 25 Personen an der Besichtigung teilnehmen können. Gruppen von mind. 8 Personen können die Fördergerüstbesteigung auch nach individueller Terminabsprache buchen. Das Energeticon behält sich vor, Führungen kurzfristig aufgrund von schlechter Wetterlage aus Sicherheitsgründen oder wegen zu geringer Teilnehmerzahlen telefonisch absagen.
Die Termine 2016 (jeweils 14 Uhr):

21. Mai 2016
25. Juni 2016
23. Juli 2016
27. August 2016
24. September 2016
22. Oktober 2016

Den Blick vom Alsdorfer Fördergerüst in  das ehemalige Aachener Steinkohlenrevier und über die Stadt sowie auf die Halden gibt es jetzt an jedem 4. Samstag im Monat.
Telefonische Anmeldung im Energeticon 02404 / 59911-0

Copyright © 2017 Freizeit in Alsdorf. Alle Rechte vorbehalten.

Zum Seitenanfang