Alsdorfer Weihnachtsmarkt 2015 an der Burg

WeihnachtsbaumDas phantastische Wintermärchen ging vom 27. November bis zum 6. Dezember 2015 und wandelte den Burgpark in eine richtige Zauberwelt für Groß und Klein.
Die beleuchteten Bäume sorgten für ein stimmungsvolles Lichterspiel und gemeinsam mit den nostalgischen Hütten sowie den weihnachtlich dekorierten Zelten für eine heimelige Idylle.
Die geschichtliche Wasserburg im Herzen des Parks offerierte das ideale Flair für das phantastische Wintermärchen, welches die Aktionsgemeinschaft Stadtmarketing Alsdorf für sämtliche Gäste und Besucher aus Nah und Fern  vorbereitete.

Bilder vom Weihnachtsmarkt 2015


WeihnachtskranzAn etwa 70 Ständen mit Kunsthandwerk, Weihnachtsdekorationen, glitzerndem Christbaumschmuck, Kinderspielzeug, winterlicher Kleidung, Specials und vielem mehr gab es selbstverständlich wie jedes Jahr so gut wie alles, was die Herzen in der Vorweihnachtszeit höher schlagen lässt.

Die malerische Burgpark-Kulisse sowie die zahlreichen erstklassigen Schausteller waren seit Jahren die Erfolgsgarantie des Alsdorfer Weihnachtsmarktes, welcher inzwischen weitläufig über die Grenzen der Städteregion Aachen hinaus bekannt und beliebt ist.


Der Weihnachtszauber startete Freitags den 27. November 2015 um 16 Uhr. Denn da öffneten sämtliche Buden sowie  Zelte im Burgpark.
Durchaus nicht weit von der Veranstaltungsstätte entfernt, nämlich in der Alsdorfer Innenstadt, wurde allen Besuchern an diesem Tag noch etwas anderes geboten: Um 18 Uhr startete die Weihnachtsparade auf dem Denkmalplatz, welche im Jahr 2015 zum ersten Mal organisiert wurde.
Um 18.30 Uhr ist dann die weihnachtliche Parade im Burgpark eingetroffen, fristgemäß zur offiziellen und feierlichen Eröffnung des phantastischen Wintermärchens durch unseren Bürgermeister Alfred Sonders sowie den Vorstandsmitgliedern der Aktionsgemeinschaft Stadtmarketing Alsdorf.

WeihnachtszeitStolz waren die Organisatoren auf das stimmungsvolle Bühnenprogramm, auf das sich alle Weihnachtsmarktbesucher freuen durften.

Für mehr als dreißig Stunden weihnachtliche Unterhaltung war gesorgt! "Das umfassende Bühnenprogramm war wieder ein echtes Highlight des Weihnachtsmarktes", freute sich Peter Steingass, der Vorsitzende von der Aktionsgemeinschaft Stadtmarketing Alsdorf.

Mit dabei waren abermals etliche Kindertageseinrichtungen aus dem ganzen Stadtgebiet. Und das Seniorenheim St. Josef durfte selbstverständlich auch nicht fehlen.


Im Mittelpunkt der Programmplanungen standen auch im Jahr 2015 abermals tolle Attraktionen für Kinder. Die jüngeren Weihnachtsmarktbesucher durften sich erneut auf die Auftritte der Puppenbühne Hoffmann freuen, welche spannende Geschichten vom Kasperl präsentierten. Ein ganz besonderes Erlebnis für Kinder war die Nikolausshow. Während der Show konnten alle Kinder vom Nikolaus persönlich eine Nikolaustüte erhalten. Spiele mit Kindern leiteten die Nikolaus-Show jeweilig ein. Diese wurden vorbereitet von Silvi und Ralf, die dem Nikolaus engagiert zur Seite standen. Unterstützt wurde das Duo an den beiden Wochenenden durch den Zauberer Davisma.

Winter
Zum 5. Mal fand am ersten Weihnachtsmarkt-Samstag die Après-Ski-Party statt. Von 21 bis 24 Uhr waren dann auf dem sonst so besinnlichen Markt auch flottere Party-Töne zu hören.
Mit dabei waren The Big Boys & Lady of Saxophone sowie der Alsdorfer Schlagersänger Dennis Kranz.



Nicht nur Kinder durften sich auf die Auftritte des „Märchen-erzählenden Künstlers“ Franz-Josef Kochs freuen, der an den ersten fünf Weihnachtsmarkt-Tagen spannende Geschichten und Märchen erzählte. Franz-Josef Kochs erzählte allerdings nicht nur Märchen, statt dessen illustriert er diese mit zahlreichen Scherenschnitten und Diaprojektionen.

WeihnachtsmannAn jedem Tag dabei war Nachtwächter Ludwig Grotenrath, welcher in seinem geschichtsträchtigen Gewand um 21 Uhr das Ende des Weihnachtsmarktes von der Weihnachtsmarktbühne aus ausrief.
Wie auch in den Jahren davor lud der Nachtwächter neugierige Besucher jeden Tag zu Burgführungen ein. Treffpunkt war stets um 19 Uhr im Verlies-Vorhof.
Interessantes unter anderem auch über die Alsdorfer Burg präsentierte darüber hinaus der Alsdorfer Geschichtsverein, welcher sich und seine Arbeit zum ersten Mal während des phantastischen Wintermärchens präsentierte.
Am Sonntag den 29. November 2015 waren die Geschichtsforscher im Kaminzimmer der Alsdorfer Burg zu finden.


Im letzten Jahr war es eine spontane Idee, welche aber auf eine so große Resonanz stieß, dass sie auch in 2015 wieder verwirklicht wurde: die Autogrammstunde mit Spielern der Aachener Alemannia.
Im vergangenen Jahr ergatterten sich einige hundert Fans eine Unterschrift ihrer Lieblingsspieler. Die Autogrammstunde fand im Jahr 2015 am Dienstag den 1. Dezember von 18 bis 19 Uhr im Zelt 61 statt.
Welche Spieler kommen würden, konnte aufgrund der Spieltags- und Trainingsplanung erst kurzfristig bekannt gegeben werden. Fest stand: Maskottchen Al-Aix war auf jeden Fall mit dabei.
An jedem Weihnachtsmarkttag war zudem der Fanshop der schwarz-gelben Kicker auf dem phantastischen Wintermärchen vertreten.

WeihnachtenAm zweiten Weihnachtsmarkt-Wochenende erwartete das Weihnachtsmarkt-Team ganz besondere Gäste: Die fast 20-köpfige bunte Folkloregruppe "Sterenn Ar Goued" aus der Partnerstadt St. Brieuc. Diese machte sich auf den über 800 Kilometer weiten Weg nach Alsdorf, um den Weihnachtsmarkt zu besuchen. Mit ihren regionalen Trachten und den "coiffes bretonnes" waren diese wunderbar anzusehen. Die weißen Spitzenhauben sind die für die Bretagne typischen Kopfbedeckungen der traditionsbewussten Frauen. Aufgetreten ist die Folkloregruppe auf dem gesamten Weihnachtsmarktgelände sowie auf der Bühne.

Auch am zweiten Weihnachtsmarkt-Wochenende war die Alsdorfer Pianistin Barbara Listemann, welche softe weihnachtliche Jazz-Musikstücke ebenso wie Rockbaladen und verträumte Lieder zum Besten gab, zu Gast war.
Mit dabei - wenn auch zu keinen festen Zeiten - war selbstverständlich auch das Alsdorfer Top-Gesangs-Duo Silvi und Ralf. An vielen Tagen haben die beiden Sänger ihre Mikrofone in die Hand genommen und gemeinsam sämtliche Besucher mit weihnachtlichen Liedern verzaubert.

Kirche zu WeihnachtenNeben dem tollen Bühnenprogramm durften sich alle Weihnachtsmarktbesucher auf die vielen Aussteller mit ihren prächtig geschmückten Ständen freuen.
Lifestyle-Produkte mit Gefühl und moderne Modekreationen trafen auf traditionelles Handwerk und nostalgischen Krimskrams. Auch einige Aussteller mit Attraktionen speziell für Kinder waren beim phantastischen Wintermärchen dabei: Neben dem Kinderkarussell hat auch wieder die Kindereisenbahn ihre Runden durch den Burgpark gedreht.
Fest etabliert auf dem Weihnachtsmarkt waren auch die vielen Kunsthandwerker:
Textile Handarbeiten, glitzernder Christbaumschmuck und filigrane Werke aus Glas waren ebenso zu haben wie Schnitzereien und Werke des Holzkünstlers Oliver Schulz. Viele Kunsthandwerker ließen sich während der Weihnachtsmarkttage bei ihrer Arbeit gerne über die Schulter schauen und einige luden auch gern zum Mitmachen ein.

Und was wäre ein Bummel über den Alsdorfer Weihnachtsmarkt ohne den typischen Glühwein und ohne die vielen anderen – natürlich auch alkoholfreien – Getränkespezialitäten? Im Jahr 2015 verbanden sich der kulinarische Genuss mit einem optischen Leckerbissen.
Denn verschiedene Gastronome schenkten im Jahr 2015 zum ersten Mal ihre Getränke in eigens gefertigten "Alsdorfer Glühweintassen" aus. Insgesamt wurde das gastronomische Angebot erweitert: Liebhaber von deftigen Speisen wie z. B. Brat- oder Currywurst, Reibekuchen oder Backfisch sind ebenso auf ihre Kosten gekommen wie alle, welche Süßes mögen: Schokoladenspezialitäten, gebrannte Mandeln, frische Crêpes und andere Leckereien wurden natürlich auch wieder angeboten.

Wie gewohnt fanden die besinnlichen Andachten an der Kriegergedächtniskapelle statt. Musikalisch wurde das Nachtgebet von einer Chor- oder Musikgruppe der Pfarre St. Castor begleitet, die Texte und Gebete wählte Pastoralreferentin Bärbel Schumacher aus.

WeihnachtsgeschenkeWir waren der Meinung, dass wir wieder einen tollen Weihnachtsmarkt für unsere Besucher auf die Beine gestellt haben, freute sich das Weihnachtsmarkt-Team der Aktionsgemeinschaft Stadtmarketing:
"Lassen Sie sich von den Puppenspielern, Märchen- und Geschichtenerzählern, Solokünstlern und Musikgruppen auf unserer Weihnachtsbühne verzaubern.
Nehmen Sie sich die Zeit, die idyllische Atmosphäre des Alsdorfer Weihnachtsmarktes ohne Stress zu genießen und hier ein paar genüssliche Stunden zu verleben, war das Motto". Das phantastische Wintermärchen 2015 war ein voller Erfolg.



Weihnachtsmarkt 2015 - Programmübersicht

Freitag, 27. November 2015
16:00 Uhr Puppenbühne Hoffmann
16:30 Uhr Städt. Kindertagesstätte Kellersberg
18:00 Uhr Start Weihnachtsparade Innenstadt
18:30 Uhr Offizielle Eröffnung mit Bürgermeister Alfred Sonders und Ankunft der Weihnachtsparade
19:00 Uhr Puppenbühne Hoffmann & Burgführung
20:00 Uhr Weihnachtskonzert KG Burgwache Alsdorf
21:00 Uhr Nachtwächter

Samstag, 28. November 2015
16:00 Uhr Blaskapelle Schaufenberg
18:00 Uhr Puppenbühne Hoffmann
18:30 Uhr Geschichten und Märchen mit Franz-Josef Kochs
19:00 Uhr Nikolaus-Show & Burgführung
20:00 Uhr The Big Boys & Lady of Saxophone
21:00 Uhr Nachtwächter und Beginn 5. Apres-Ski Fete
24:00 Uhr Schließung der Gastronomie

Sonntag, 29. November 2015
15:00 Uhr Puppenbühne Hoffmann
17:00 Uhr Puppenbühne Hoffmann
17:30 Uhr Geschichten und Märchen mit Franz-Josef Kochs
18:00 Uhr Nikolaus-Show
19:00 Uhr Burgführung
21:00 Uhr Nachtwächter

Montag, 30. November 2015
16:00 Uhr Puppenbühne Hoffmann
16:30 Uhr Puppenbühne Hoffmann
17:00 Uhr Geschichten und Märchen mit Franz-Josef Kochs
18:00 Uhr Nikolaus-Show
19:00 Uhr Burgführung und Altenheim St. Josef
20:00 Uhr Weihnachtskonzert KG Stadtgarde Alsdorf & Nachtgebet Kriegergedächtniskapelle
21:00 Uhr Nachtwächter

Dienstag, 1. Dezember 2015
16:30 Uhr Kindergarten St. Castor
17:00 Uhr Puppenbühne Hoffmann
17:30 Uhr Geschichten und Märchen mit Franz-Josef Kochs
18:00 Uhr Nikolaus-Show & Autogrammstunde Alemannia Aachen
19:00 Uhr Burgführung und Puppenbühne Hoffmann
20:00 Uhr Nachtgebet Kriegergedächtniskapelle
21:00 Uhr Nachtwächter

Mittwoch, 2. Dezember 2015
16:30 Uhr KITA Blumenrather Straße
17:00 Uhr Puppenbühne Hoffmann
17:30 Uhr Geschichten und Märchen mit Franz-Josef Kochs
18:00 Uhr Nikolaus-Show
19:00 Uhr Burgführung und Puppenbühne Hoffmann
20:00 Uhr Nachtgebet Kriegergedächtniskapelle
21:00 Uhr Nachtwächter

Donnerstag, 3. Dezember 2015
16:30 Uhr Kindergarten St. Mariä Heimsuchung
17:00 Uhr Puppenbühne Hoffmann
17:30 Uhr Nikolausshow
18:30 Uhr Puppenbühne Hoffmann
19:00 Uhr Burgführung & Blaskapelle Schaufenberg - präsentiert von Tischlermeister Sascha Labedzki
20:00 Uhr Nachtgebet Kriegergedächtniskapelle
21:00 Uhr Nachtwächter

Freitag, 4. Dezember 2015
16:30 Uhr Evangelisches Familienzentrum Mitte
17:00 Uhr Puppenbühne Hoffmann
18:00 Uhr Nikolaus-Show
19:00 Uhr Burgführung und Puppenbühne Hoffmann
20:00 Uhr Weihnachtskonzert KG Stadtgarde Alsdorf & Nachtgebet Kriegergedächtniskapelle
21:00 Uhr Nachtwächter

Samstag, 5. Dezember 2015
16:00 Uhr Puppenbühne Hoffmann
17:00 Uhr Musikschule Listemann
18:00 Uhr Nikolaus-Show
19:00 Uhr Burgführung und Puppenbühne Hoffmann
20:00 Uhr Weihnachtskonzert KG Burgwache Alsdorf
21:00 Uhr Nachtwächter

Sonntag, 6. Dezember 2015
14:00 Uhr Puppenbühne Hoffmann
15:00 Uhr Puppenbühne Hoffmann
16:00 Uhr Musikschule Listemann
17:00 Uhr Nikolaus-Show
18:00 Uhr Weihnachtskonzert KG Burgwache Alsdorf
19:00 Uhr Abschlusskonzert mit Silvi und Ralf
19:30 Uhr Schlussworte





Copyright © 2016 Freizeit in Alsdorf. Alle Rechte vorbehalten.

Zum Seitenanfang